Schlanker ausschauen

Wenn Schuhe und Strümpfe (oder Stumpfhosen) die gleiche Farbe wie Rock oder Hose haben, dann wirkt dies streckend.

Der Hell-Dunkel-Effekt ist auch in einem Kleidungsstück möglich. So zaubern dunkle Stoff-Einsätze an den Seiten eine schlankere Figur, weil die dunklen Flächen optisch zurücktreten und der Blick auf den hellen Part gelenkt wird.
7. Tragen Sie die richtige Größe

schlanker

Ihre Kleidung sollte perfekt passen und nicht zu klein oder zu groß sein. In zu kleinen Größen sehen Sie aus, als ob Sie zugenommen haben, außerdem werden körperliche Mängel durch zu enge Kleidung betont. In einer zu großen Größe wirken Sie noch fülliger, als Sie eigentlich sind.
8. Geeignete Röcke

Vermeiden Sie enge Röcke und sehr kurze Röcke. Wenn Sie klein sind, ist eine knieumspielende Rock- oder Kleidlänge optimal, wadenlange Modelle stauchen die Figur. Ein Rock mit Gehschlitz streckt.
9. Vorteilhafte Hosen

Verzichten Sie auf Hüfthosen, wenn Bauch und seitliche Pölsterchen darüber quellen können. Ein taillenhoher Bund oder ein Bund, der nur leicht unter der natürlichen Taille sitzt, ist vorteilhafter für Sie.

Enge Hosen und sehr kurze Hosen sind ungünstig. Auch Cargo-Hosen mit seitlichen Taschen sollten Sie meiden, da diese Ihre Silhouette verbreitern.

Gerade geschnittene Hosen und Bootcut-Hosen sind besser für Sie geeignet.

Bei langen Hosen sollte der Saum fast den Boden berühren, das lässt Sie größer und schlanker aussehen als Hosen, die nur knapp über den Knöchel reichen.
10. Tolle Oberteile

Oberteile, Tuniken und Blusen mit einem lockeren Sitz kaschieren Figurprobleme. Das Oberteil sollte eher etwas länger sein und nicht an der üppigsten Stelle enden.

Kräftige Oberarme kaschieren Sie mit locker sitzenden Ärmeln.

Tragen Sie die Oberteile über Hose oder Rock. Hineinstecken betont Ihre Problemzonen.
11. Der optimale Cardigan, Jacke und Blazer

Cardigans, Jacken und Blazer sind echte Figurfreunde, wenn Sie folgendes beachten:

Einreiher wirken schlanker als Doppelreiher.
Wählen Sie ein Modell mit dezenter Taillierung.
Lange schmale Revers strecken Oberkörper und Hals.
Sie sollten möglichst keine oder nur dezente Taschen in Höhe der Brust haben.
Der Stoff sollte nicht zu dick sein.
Bei großen Frauen kann die Jacke bis zum Oberschenkel gehen, kleine Frauen wählen besser eine kürzere Variante.
Sie sollten offen getragen werden.

Extra-Tipp: Dicke Strickjacken tragen auf und machen die Figur füllig. Wählen Sie lieber eine dunkle Strickjacke aus feinem Strickstoff mit Revers und Längsrippen.
12. Figurstraffende Unterwäsche

Spezielle Unterwäsche kann Sie schlanker wirken lassen. Da sie doch ziemlich einzwängen, sollten Sie diese nicht ständig, sondern nur zu besonderen Anlässe tragen.

Tragen Sie den richtigen BH, er formt Ihre Silhouette und ist wichtig für Ihren Komfort.

Wählen Sie ein geeignetes Modell, in der richtigen Größe und von guter Qualität. Wenn Sie nicht wissen, welcher BH zu Ihnen passt und welche Größe Sie genau haben, gehen Sie in ein Geschäft für Damenunterwäsche und fragen Sie die Verkäuferin, ob Sie Ihnen helfen kann.
13. Optimale Schnitte